Messerstecherei zwischen zwei Männern in Witten-Heven

Blaulicht
// 2. Dezember 2018

In den frühen Nachmittagsstunden des heutigen 2. Dezembers (1. Advent) wurden der Rettungsdienst und die Polizei zur Herbeder Straße in Witten gerufen.

Nach Zeugenangaben war es dort gegen 13.30 Uhr zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Wittenern (27/43) gekommen. Anschließend stachen die beiden Männer mit Messern aufeinander ein.

Rettungssanitäter brachten die verletzten Personen in örtliche Krankenhäuser. Der 43-Jährige, der sich Gesichts- und Halsverletzungen zuzog, wird dort zurzeit notoperiert. Zum jetzigen Zeitpunkt kann eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Der 27-Jährige wurde nach der ambulanten Behandlung seiner Beinverletzung noch im Krankenhaus festgenommen.

Wittener Polizeibeamte stellten am Tatort zwei Messer sicher. Die Hintergründe des Streits sind noch nicht bekannt.

Staatsanwalt Dietrich Streßig und eine vom Ersten Kriminalhauptkommissar Georg Stenzel geleitete Mordkommission haben die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

 

Weiteres Foto- und TV-Material auf Anfrage! 

Categories
Blaulicht