Panik in Hagener Jugendherberge

Blaulicht
// 26. September 2018

Eine Klassenfahrt in der Jugendherberge Hagen endete Mittwochnacht mit einem Großeinsatz von Rettungskräften. Mindestens 10 Kinder der Schulklasse gerieten in Panik. Bei einer Nachtwanderung einer Schulklasse, wollen die Schüler eine „nackte Frau“ im Wald gesehen haben. Daraufhin wurde die Wanderung im nahen Waldstück abgebrochen und die Polizei verständigt. Eine Streifenwagenbesatzung durchsuchte das Waldstück, konnte jedoch keine Person ausfindig machen. In der Zwischenzeit wurden die Kinder in der Jugendherberge immer nervöser, hyperventilierten und gerieten in Panik. Die Lehrer wählten erneut den Notruf – mehrere Rettungswagen, Notarzt und Polizei rückten aus und bekamen das Chaos nach einer Weile in den Griff.

Weiteres Foto- und TV-Material (inkl. OTON Polizeisprecher) auf Anfrage!