Beim Autozulieferer Dieckerhoff Guss an der Oststraße hat es um kurz vor 8.00 Uhr eine Explosion im Schmelzofen gegeben. Die Zahl der Verletzten musste die Feuerwehr im Verlauf des Morgens immer weiter nach oben korrigieren. Insgesamt spricht sie jetzt nach dem Ende des Einsatzes von 17 Verletzten, davon mussten zehn ins Krankenhaus. In Lebensgefahr sei aber niemand. Wegen der hohen Zahl an Opfern hatte die Leitstelle auch Rettungswagen aus umliegenden Städten angefordert.

 

 

Weiteres Foto- und TV-Material auf Anfrage (inkl. Oton Feuerwehreinsatzleiter)!