Tragischer Arbeitsunfall am Güterbahnhof Hagen-Vorhalle: Auf dem Gelände der Deutschen Bahn geriet am Morgen ein 45-jähriger Mitarbeiter bei Wartungsarbeiten aus bisher ungeklärter Ursache mit den Beinen zwischen eine hydraulische Gleisbremse und verletzte sich schwer. Der Mann war zwischenzeitlich eingeklemmt und konnte noch vor Eintreffen der Rettungskräfte von Mitarbeiter befreit werden. Aufgrund seiner schweren Verletzungen musste der Mann mit einem Rettungshubschrauber in Spezialklinik nach Bochum geflogen werden. Lebensgefahr kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Wie es zu dem Unfall kam, wird derzeit noch durch die Bundespolizei und die Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchung ermittelt.

 

Weiteres Foto- und TV-Material auf Anfrage!