70 Bewohner von zwei Problemhäuser in Wehringhausen stehen seit Freitag unter Quarantäne. Zuvor wurden nach Angaben einer Stadtsprecherin, drei Personen aus dem Haus positiv auf das Coronavirus getestet. Da alle anderen Bewohner als mögliche Kontaktpersonen infrage kommen – stehen sie jetzt für 14 Tage unter Quarantäne.

Nachdem das Gesundheitsamt Hinweise bekommen hat, dass sich die Bewohner nicht an die häusliche Quarantäne gehalten haben – reagierte die Stadt kurzfristig und überwacht seitdem rund um die Uhr die beiden Häuser. Unterstützt wird das Ordnungsamt von Einsatzkräften der Polizei. Neben einer Streifenwagenbesatzung ist auch ein Diensthundeführer vor Ort im Einsatz.

Die Bewohner dürfen zunächst bis zum 30. April das Haus nicht mehr verlassen. Die Bewohner sollen nach Angaben der Stadt Hagen in den nächsten Tagen alle getestet werden.

Unter häuslicher Quarantäne stehen auch zwei Mitarbeiter des Ordnungsamtes, weil sie offenbar in Kontakt mit den dortigen Bewohner kamen – sie werden auch noch getestet. Um das wohl der Bewohner kümmert sich der Quartiersmanager.

Weiteres Foto- und Tv-Material auf Anfrage!