Hagen –Wohnungsbrand am frühen Morgen in Oberhagen. Gegen 4:55 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei in die Jägerstraße gerufen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen bereits die Flammen aus dem Fenster einer Erdgeschosswohnung. Die Bewohner konnten sich fast alle selbstständig ins Freie retten, eine Person musste die Feuerwehr mit der Drehleiter aus dem Haus holen.
Alle acht Bewohner sind unverletzt und wurden in einem Bus von Notfallseelsorgern betreut. Das Mehrfamilienhaus blieb bis auf die betroffene Wohnung weiter bewohnbar und es wurden keine Personen verletzt. Der 31-Jährige Mieter befand sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht in seiner Wohnung. Die Brandursache ist nach derzeitigem Kenntnisstand unklar. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.
Weiteres Foto- und TV-Material  auf Anfrage!